Qualitätspolitik

Qualitätsnorm nach EN ISO/IEC 17025:2007

Akkreditierung Austria (ÖKD) Kalibrierscheine
KD2011-1.pngAls akkreditierte Kalibrierstelle gilt für uns verbindlich die Qualitätsvorschrift der EN ISO/IEC 17025:2007. Die laufende Überwachung dazu erfolgt durch Sachverständige, die vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft beauftragt werden.

Fluke CalNet-Kalibrierscheine
Zusätzlich stellen wir auch Fluke CalNet-Werkskalibrierzertifikate entsprechend den Richtlinien der Firma Fluke aus.

 

Auszug aus unserem Qualitätshandbuch mit grundsätzlichem Bekenntnis zur Qualitätspolitik:

1.1 Qualitätspolitik

1.1.1 Für die Industrie besteht heute ein großer Bedarf, Messgeräte mit hoher Genauig­keit mit zugehörigen Hilfsgeräten kalibrieren zu lassen und über das Ergebnis ein Zertifikat zu erhalten. Es geht darum, den Anwendern die Sicherheit zu geben, dass diese Geräte an nationale Normale und Normalmesseinrichtungen höchster Genauigkeit angeschlossen werden. Diese Messgeräte zu kalibrieren, ist Tätigkeit unserer Kalibrierstelle. Zu diesen gehören unter anderem: Messgeräte für elektrische Größen, Frequenz, Druck-und Temperaturmessgeräte.

Um das Qualitätsniveau dieser Kalibrierstelle zu halten und zu verbessern, wurde das in diesem Handbuch beschriebene Qualitätsmanagement-System ge­schaffen. Die QM relevanten Verantwortungen und Arbeitsabläufe wurden darin festgelegt. Die Geschäftsleitung misst diesen Maßnahmen großen Stellenwert bei und vergewissert sich laufend über deren Einhaltung.

Die Geschäftsleitung und der Kalibrierstellenleiter verpflichten sich, die Kalibrierstelle auf Basis der aktuellen Norm ISO/IEC 17025 zu führen und weiters zur ständigen Verbesserung der Wirksamkeit des Managementsystems.

Die Qualität dieser Dienstleistung hat bei allen Mitarbeitern der Kalibrierstelle den höchsten Stellenwert durch die Erkenntnis, dass nur qualitativ hochstehende Dienstleistungen genügen, um den Anforderungen der Industrie zu entsprechen.

Das hohe Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein für ihre Tätigkeit wird des­halb bei den Mitarbeitern der Kalibrierstelle durch dessen Leitung laufend ge­fördert, um so das notwendige Vertrauen der Kunden zu erhalten.

1.1.2 Ziel der QM-Politik ist es natürlich, Kalibrierungen zur vollen Kundenzufriedenheit durchzuführen. Das bedeutet, Kalibrierungen müssen

  • fehlerlos,
  • mit vollständigem Kalibrierschein,
  • termingerecht, d.h. innerhalb des mit dem Kunden abgesprochenen Zeitraumes

durchgeführt werden. Eine Überprüfung erfolgt im Zuge des internen Audits.

1.1.3 Es ist Pflicht aller Mitarbeiter der Kalibrierstelle, sich mit dem Inhalt des QM-Handbuches vertraut zu machen. Die darin von der Geschäfts­leitung festgelegten Grundsätze müssen jederzeit eingehalten werden. Sie tragen in ihrem jeweiligen Bereich Verantwortung für die Qualität.

1.1.4 Diese Qualitätspolitik bildet ein Element der Unternehmenspolitik. Ihre Inkraft­setzung durch die Geschäftsleitung erfolgt mit der Absicht,  Kunden nur mit quali­tativ hochstehenden Kalibrierungen zu dienen.